Wann Rasendünger ausbringen?

Auch bei einem Rasendünger steht die Zeit nicht still und soll daher genau eingeteilt werden, wie im Folgenden dargestellt: Dazu trägt ein straffer Zeitplan bei, indem man die einzelnen Sorten einträgt; denn es finden sich ja für die jeweilige Aufwendung wie Spiel die verschieden Zusammensetzungen. Für einen sattgrünen Rasen sind genügend Luft, Bestrahlung, Feuchtigkeit, Nährstoffe und angemessenes und regelmäßiges Mähen erforderlich. Nun zum konkreten Düngungsplan für den Rasen: Das erste Mal sollte Kalk rund 3 Wochen lang auf den Rasen verteilt werden. Dabei soll aber nicht zu viel Kalk ausgebracht werden, denn er macht die Nährstoffe pflanzenunverfügbar.
Gedüngt wird, wenn der den Dünger vom Rasen aufgenommen werden kann, es jedoch noch nicht zu heiß ist. Und noch ein paar Tipps zum Thema Zeitpunkt des Rasendüngens: Im Herbst kann man vertikutieren. Spezielle Rasendünger wie Frühjahrs-, Sommer– und Herbstdünger sollen übers ganze Jahr und punktgenau angewandt werden.

Streuwagen

Streuwagen wann dünger streuen?Wie auch die Rasendünger in unserem Test verschieden sind, sind Streuwagen unterschiedlich entwickelt worden. Der Gardena Classic Streuwagen 300 eignet sich beispielsweise nur für einen granulierten Dünger im Frühjahr. Denn durch eine Freilauf-Option der Räder wird bloß beim Anschieben gedüngt. Ein Anheben des Streuwagens ist daher nicht erheblich. Durch diese Entscheidung wird nur beim Schieben des Streuwagens das Düngemittel gleichmäßig verteilt. Auch kann Oscorna kompetent helfen; Oscorna ist ein mittelständisches, süddeutsches Unternehmen und produziert unter anderem das bewährte Rosaflora. Oscorna ist damit gelungen ein besonders praxistaugliches Mittel zur Rasendüngung anzubieten. Aber auch alle anderen Produkte von Oscorna versorgen den Boden mit Nährstoffen. Eine gründliche Vorgehensweise soll man wählen, wenn man sich entschließt, den Rasen zu düngen. Dünger müssen gleichsam regelmäßig auf den Rasen aufgebracht werden. Das Ausbringen fällt entweder händisch oder mit einem kalibrierten Streuwagen, aus; doch da reicht oft schon ein Universal Streuwagen. In unserem Streuwagen Test haben wir viele Düngerstreuer getestet.

Schneeschimmel oder Rotspitzigkeit

Bei Schneeschimmel oder Rotspitzigkeit soll der Rasen angemessen mit einer Gabe Frühjahrsdüngung und Herbstdüngung, die Kalium intensiv sind, gedüngt werden. Die beste Zeit für die Rasendüngung soll also im Frühjahr und im Herbst geplant werden. Wobei der Zierrasen einmal früh und einmal spät im Jahr mit Zusatzmitteln versehen werden soll. Da ein Spielrasen dazu nachdrücklich mehr strapaziert wird, kann er folglich vier Mal pro Jahr gedüngt werden.

Fazit

Schon mit dem ersten Rasenwuchs kann man mit dem Düngen anfangen. Dabei soll das Erdreich gering aufgeweicht werden. Im Mai kann man dann eventuell noch einmal düngen. Im Sommer soll ein dichter Rasen entstehen und im Herbst sollen noch einmal Nährstoffe zugeführt werden.