Welcher Rasendünger bei Hunden?

Rasendünger bei Hunden„Nach dem Rasendüngen verhängen wir stets für unsere Hunde eine mehrwöchige Gartenpause.“ „Unser Hund schnüffelt am Boden und springt voller Freude über den Rasen – bei den vielen neuen Düften.“ 2 Kulturen der Gesprächsführung prallen da aufeinander – gegensätzlicher, wie sie hätten kaum sein können und doch hört man dies bei diesem Thema oft. Und es ist noch nicht aus: „Wir sind verzweifelt und stellen uns die Frage, ob wir unseren Rasen bei unserem Hund überhaupt düngen sollen. Nicht dass wir noch den Tierarzt holen müssen.“

Jedoch könnte der Dünger dem letzten Grün noch eine gewisse Frische geben. So wirkt organischer Dünger gewiss nicht als hochgiftige Substanz für den Hund, jedoch empfiehlt es sich den Hund nach dem Düngen nicht gleich auf den Rasen zu lassen; denn diese Nährstoffzufuhr für den Rasen führt zu dem gewollten Effekt; nicht aber für den Hund kann es gesunde und leckere Lebensmittel bedeuten. Er könnte es eventuell an den Pfoten haben und ablecken.

Der Regen, das Allheilmittel

Deshalb werden diese Düngemittel nur bei Regen genutzt, so können sich die Düngekörner auflösen, wenn der Hund das nächste Mal wieder den Rasen betreten und dort springen darf. Und Flüssigdünger funktioniert schon bei einer kleinen Rasenfläche. Das wären darüber jedenfalls die ersten Überlegungen. Das A und O ist also, dass der Dünger organisch ist. Beispielsweise kann zum Azet von NEUDORFF geraten werden: 7 Prozent Stickstoff, 3 Prozent Phosphor und 10 Prozent Kalium sind als Hauptnährstoffe in diesem organischen Dünger enthalten.

Azet. ein Erfahrungsbericht

Und noch eine kurze Rezension zum Azet: „Sie können Ihren Hund sofort ohne Besorgnis auf den „grünen Teppich“ springen lassen. Er wird’s nicht nur überleben, er genießt die frischen Düfte.“

Azet, das Wundermittel

Der Dünger ist auch bei irrtümlichem Herunterschlucken für Kinder unbedenklich. Der Rasen kann nach der Aufbringung bald wieder beansprucht werden. Dieser Umgang gilt für die gesamte Azet Dünger Welt wie Azet RasenStartDünger, Azet VitalKalk, Azet Rasendünger,und Azet RasenBodenAktivator. Trotzdem sollen rund zwei Regengüsse abgewartet werden bis der Hund wieder darauf springen darf. Die Azet Produktfamilie schiebt Unkraut beiseite und sorgt für üppigen Rasen in satten Grün. Daher ist der Beiname nicht von ungefähr. In unserem Rasendünger Test haben wir auch den Azet Rasendünger getestet.

MyccoVital®, die Nase vorne:

MyccoVital® garantiert besonderes Wachstum für die Wurzel; gehen sie doch eine enge Lebensgemeinschaft mit der Welt der Mykorrhizen ein. Diese Düngemittel sind granuliert und daher ganz einfach von Hand aus auszustreuen. So muss kein Tierarzt konsultiert werden.

Das Fazit

Mit diesen wohl gemeinten Ratschlägen sieht man eine Tierarzt Praxis mit seinem treuen vierbeinigen Freund gewiss nicht von innen.